Ihre geschäftliche Zukunft ohne Dateneigentum

Ihre geschäftliche Zukunft ohne Dateneigentum

Die Bedeutung von Geschäftsdaten kann nicht hoch genug eingeschätzt werden. Alle Unternehmen, ob klein oder mittelgroß, haben viele Kundendaten zu schützen.

Aus diesem Grund könnte eine geschäftliche Zukunft ohne Dateneigentum katastrophal sein. Dieser Artikel wirft einen detaillierten Blick auf das Dateneigentum in Unternehmen und darauf, wie die Zukunft ohne dieses aussehen wird.

Was ist Dateneigentum?

Dateneigentum bedeutet, die vollständige Kontrolle und die gesetzlichen Rechte über Daten zu haben. Es beschreibt, wer rechtmäßiger Eigentümer der Datenbestände, der Nutzungs-, Erwerbs- und Verteilungsrechte ist.

Dateneigentum wird in der Regel in mittleren und großen Unternehmen mit einer großen Anzahl von Datenelementen implementiert, die entweder verteilt oder zentral gespeichert sind. Der Dateneigentümer hat die Urheberrechte an diesen Informationen. Er oder sie kann auch rechtliche Schritte einleiten, wenn eine Datenverletzung auftritt.

Was passiert mit Ihrem Unternehmen ohne Dateneigentum?

Im Moment gibt es so viele Technologien für künstliche Intelligenz, die die Daten von Unternehmen nutzen und ihnen helfen, Erkenntnisse zu gewinnen und fundierte Entscheidungen zu treffen.

Damit KI richtig und maximal funktionieren kann, benötigt sie Daten mit einem hohen Maß an Genauigkeit.

Mit der Demokratisierung von Daten werden KI-Technologien immer intelligenter und bieten eine Vielzahl von Vorteilen, darunter:

  • Vorhersage des Kundenverhaltens und Produktempfehlungen: KI hilft einem Unternehmen, seine potenziellen Kunden zu kennen und die besten Produkte zu finden, die zu ihnen passen.

  • Automatisierte Kundenbetreuung: Mit Chatbots können Kunden basierend auf ihren Anfragen schnell und angemessen bedient werden.

  • Automatisierung von Arbeitsabläufen und Verwaltungsprozessen: Branchen wie das Gesundheitswesen, das Bankwesen, die Fertigungsindustrie und Versicherungen wenden sie bereits an. Sie lagern die weniger sensiblen und repetitiven Teile ihrer Arbeitsprozesse an KIs aus.

  • Datenmanagement: Je nach Bedarf hilft KI beim Abgleichen, Aktualisieren und Übertragen von Daten. So können Unternehmen Betrug erkennen und sich vor Cybersecurity-Bedrohungen schützen.

Schon jetzt haben viele Unternehmen den Einsatz von KI-Technologien für sich entdeckt. Ohne Datenbesitz ist es jedoch unmöglich, die Vorteile von KI zu nutzen.

Fazit

Daten sind das neue Öl; sie sind einer der größten Vermögenswerte jeder Organisation. Daher müssen Unternehmen, die an einer Globalisierung ihres Geschäfts interessiert sind, sicherstellen, dass sie jederzeit die volle Kontrolle über ihre Daten haben.

Eine der besten Plattformen, die Ihnen hilft, die Kontrolle über die Daten Ihrer Kunden zu übernehmen und alle Herausforderungen zu vermeiden, die mit dem Verkauf auf einem Online-Marktplatz einhergehen, ist DG1.

DG1 ist das erste All-In-One-System für digitales Wachstum mit sechs Vertikalen innerhalb einer einzigen Umgebung.

Diese Plattform ist speziell für das Wachstum Ihres Unternehmens entwickelt worden. Das Beste daran ist, dass Sie Funktionalitäten der großen Jungs (Unternehmen) zu einem erschwinglichen Preis erhalten. Noch dazu ist diese Plattform einfach zu bedienen, so dass sogar Ihre Oma ein globales Online-Geschäft betreiben kann, ist das nicht erstaunlich? Klicken Sie hier, um mit DG1 loszulegen.

Tags: Dateneigentum, Datenspeicherung, Datenbestände, Kundenverhalten, Produktempfehlung, Datenmanagement

Letzter Blog

Upgrade Browser wird empfohlen
Unsere Webseite hat festgestellt, dass Sie einen veralteten Browser benutzen. Die Nutzung einzelner Features kann dadurch verhindert werden
Für ein Update des bestehenden Browser den unteren Link benutzen