Die Welt, in der wir leben

Die Welt, in der wir leben

Dank des technischen Fortschritts, den wir im Laufe der Jahre erlebt haben, ist unsere Gesellschaft an einem Punkt angelangt, an dem uns die Welt zu Füßen liegt. Die Welt, in der wir leben, ist digital geworden, und viele globale Unternehmen investieren ihre Ressourcen in die Gestaltung ihrer Online-Präsenz. Sie haben verstanden, dass sie vielleicht nie so viel verkaufen werden, wie sie es tun, wenn sie sich nicht zwischen Bildschirm und Auge stellen. Wenn Sie ein stationäres Unternehmen sind und sich fragen, warum Sie Ihr Geschäft ins Internet verlagern sollten, sind hier einige Punkte, die Sie beachten sollten.

1. Steigende Zahl der mobilen Nutzer

Eine der erstaunlichsten Tatsachen der heutigen Zeit ist die schiere Anzahl der Menschen, die Zugang zum Internet haben. Von den gegenwärtig 7,6 Milliarden Menschen auf der Welt gibt es laut Untersuchungen mindestens 5,7 Milliarden Internetnutzer. Im Jahr 2000 gab es nur 413 Millionen Internetnutzer, aber die Zahl ist im Laufe der Jahre in die Höhe geschnellt. Dies ist eine gute Nachricht für Unternehmen, denn es bedeutet, dass sie nun ein breites Publikum von Online-Nutzern erreichen und die Lead-Generierung steigern können.

2. Wie viel Zeit wird online verbracht?

Die Menschen greifen nicht nur täglich auf das Internet zu, sondern verbringen auch einen großen Teil ihrer Zeit online. Mehrfachen Berichten zufolge verbringt der durchschnittliche Internetnutzer 39 Minuten mit einem Desktop-PC, aber bis zu 2 Stunden und 22 Minuten mit einem mobilen Gerät. Außerdem trug die Pandemie im letzten Jahr dazu bei, dass die Menschen noch mehr Zeit im Internet verbrachten, da ein großer Teil der Weltbevölkerung auf ihr Zuhause beschränkt war. Da die Menschen viel Zeit online verbringen, können Unternehmen sie im Vergleich zu Offline-Marketingmaßnahmen leichter erreichen.

3. Wachstum des Online-Shoppings

Eine weitere Facette der Welt, in der wir leben, ist, dass die Menschen online einkaufen wie nie zuvor. Da der Internetzugang und die Verbreitung des Internets rapide zunehmen, tätigen immer mehr Menschen die meisten ihrer Einkäufe online und geben auch mehr dafür aus. Für diesen Trend gibt es viele Gründe. Einer davon ist, dass das Online-Shopping den Kunden hilft, Produkte zu vergleichen und aus einer großen Auswahl zu wählen. Ein weiterer Grund ist die Bequemlichkeit, die es den Kunden bietet, Produkte zu bestellen und sie sich nach Hause liefern zu lassen. Allein im Jahr 2020 werden mehr als 2,05 Milliarden Online-Käufer die unglaubliche Summe von 4,29 Billionen Dollar ausgeben.

4. Internationale Einkäufe

Heutzutage ist es für die Nutzer sehr einfach geworden, von überall auf der Welt Bestellungen aufzugeben und sich die Produkte direkt nach Hause liefern zu lassen. Viele Unternehmen globalisieren heute ihr Geschäft, um ein internationales Publikum aufzubauen und es zu Stammkunden zu machen. Ein Hauptproblem bei der Globalisierung eines Unternehmens ist die Sprachbarriere, aber das ist kein Problem mehr. Unternehmen, die ihre Website erstellen, können von mehrsprachigen Funktionen profitieren, um potenzielle Kunden im Ausland zu erreichen.

Fazit

Angesichts des astronomischen Anstiegs der Zahl der Internetnutzer und anderer Faktoren könnte man meinen, dass das Internet bereits gesättigt ist und es zu spät ist, sein Unternehmen online zu stellen. Das stimmt jedoch nicht, denn es gibt mehr Menschen, die online nach etwas suchen, als solche, die das Internet als einkommensschaffende Plattform betrachten. Wenn Sie also damit beginnen wollen, Ihr Unternehmen online zu stellen, können Sie Ihre Website in DG1 erstellen und innerhalb weniger Stunden online gehen.

Letzter Blog

Upgrade Browser wird empfohlen
Unsere Webseite hat festgestellt, dass Sie einen veralteten Browser benutzen. Die Nutzung einzelner Features kann dadurch verhindert werden
Für ein Update des bestehenden Browser den unteren Link benutzen